Touristisches Entwicklungskonzept

©Shutterstock
©Shutterstock

Um Lübeck am touristischen Markt positionieren zu können, gab die Hansestadt Lübeck 2009 ein touristisches Entwicklungskonzept auf kommunaler Ebene in Auftrag. 

Das für Lübeck und Travemünde erarbeitete touristische Entwicklungskonzept (TEK) bildet bis heute die Entscheidungs- und Handlungsgrundlage für investive und marketingorientierte Aktivitäten im Tourismus.

Hintergrund war die Initiative der schleswig-holsteinische Landesregierung, ein neues Handlungskonzept für den Tourismus im Land auf den Weg zu bringen. Die Erarbeitung des TEKs für Lübeck und Travemünde beinhaltet folgende konkrete Arbeitsschritte:

  • Darstellung der Marktsituation
  • Analyse der aktuellen touristischen Nachfrage in Lübeck und Travemünde und deren wirtschaftlicher Bedeutung
  • Infrastruktur und Angebotsanalyse des Tourismus vor Ort in qualitativer und quantitativer Hinsicht
  • Analyse und Darstellung der Wettbewerbssituation
  • Potentialanalyse hinsichtlich Zielgruppen und Themen
  • Erarbeitung eines strategischen Konzeptes zur Tourismusentwicklung und -vermarktung
  • Handlungsempfehlungen und Maßnahmenplanung für die touristische Infrastruktur, das Ortsbild sowie das Tourismusmarketing


Im Ergebnis schuf das TEK eine Basis für zukünftige touristische Entscheidungen für die Destinationen Lübeck und Travemünde. Zudem war das TEK Grundbedingung, um sich künftig auf Landesförderungen zu bewerben.

Ausführendes Beratungsunternehmen war das Unternehmen dwif Consult aus Berlin (www.dwif.de).

Das vollständige Touristische Entwicklungskonzept für Lübeck und Travemünde finden Sie hier.

Weitere Informationen sind über die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH, Geschäftsführung, Christian Martin Lukas, Tel.: +49 4 51 40 91 901, christian.lukas@luebeck-tourismus.de, erhältlich.

Aktuelles

21|10|2017

theater23 zeigt die Komödie: "Die Tür nebenan" von Fabrice Roger-Lacan (Lübecker Erstaufführung)

Sie hassen sich von ganzem Herzen. Mal ist die Musik zu laut, mal der Wohnungsschlüssel verloren - vom kaputten Herd ganz zu schweigen. Und wie Millionen anderer einsamer Singles suchen sie heimlich im Internet nach der großen Liebe - dem genauen Gegenteil von dieser unausstehlichen Person, die hinter der Tür nebenan wohnt...


Fabrice Roger-Lacan hat mit "Die Tür nebenan" eine herrlich komische, aber auch aufwühlend-anrührende Komödie geschrieben, bei der kein Auge trocken bleibt.
Es spielen...

 weiterlesen »

21|10|2017

Lesung mit Hanjo Kesting - Heinrich Mann: "Der Untertan"

Die Lübecker Kunsthalle St. Annen lädt dazu ein, Weltliteratur zu entdecken: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Erfahren, woher wir kommen" präsentiert und kommentiert Hanjo Kesting am Mittwochen, 25. Oktober, Heinrich Manns Roman "Der Untertan". Der Schauspieler Markus Boysen liest aus dem berühmten Werk des Lübecker Schriftstellers. Heinrich Manns Roman wurde vor dem Ersten Weltkrieg abgeschlossen, konnte aber erst nach Krieg und Revolution 1918 veröffentlich werden. Er ist eine satirische...  weiterlesen »

20|10|2017

Neue Konzepte: Wettbewerb um Musikpädagogik-Preis der Imbusch-Stiftung

Erstmals veranstaltet die Musikhochschule Lübeck (MHL) einen Wettbewerb im Fach Musikpädagogik mit öffentlicher Präsentation. Unter dem Motto "Neue Konzepte" geben Studierende der MHL am Dienstag, 24. Oktober ab 17 Uhr Einblick in ihre musikpädagogische Projekte und Arbeiten. Die Teilnehmer konkurrieren um den mit 1.500 Euro dotierten Preis, den die Marie-Luise Imbusch-Stiftung ausgeschrieben hat.  weiterlesen »