Gästebefragung

©Shutterstock
©Shutterstock

Woher kommt der typische Gast? Warum besucht er die Hansestadt? Wann und wo hat er gebucht? Was ist ihm vor Ort wichtig? Diese und weitere interessante Fragen zur aktuellen Gästestruktur in Lübeck und Travemünde beantwortet die Erhebung des Institutes für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH/Kiel (NIT) von 2011.

Die Erhebung wurde in Form einer schriftlichen Gästebefragung im Auftrag der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH bereits zum dritten Mal durchgeführt und ausgewertet. Sie ging in Lübeck und Travemünde von April bis November 2011 über drei saisonale „Wellen“:

Die Zielgruppe der Befragung waren sowohl deutschsprachige als auch englischsprachige Übernachtungsgäste in allen gewerblichen Unterkünften sowie Übernachtungsgäste in privat vermieteten Zimmern, Ferienwohnungen und -häusern in Lübeck.

Nachfolgend ein Auszug aus der Gästebefragung

  1. Der typische Gast der Hansestadt Lübeck ist durchschnittlich 52,4 Jahre alt.
  2. Fast die Hälfte der inländischen Gäste hat ein monatliches Haushalts-Netto-Einkommen von mindestens € 2.500.
  3. Die Hälfte der inländischen Gäste Lübecks und Travemündes kommt zu 28 % aus Nordrhein- Westfalen und zu 21 % aus Niedersachsen.
  4. Rund drei Viertel der Befragten in Lübeck und Travemünde zählen zu den drei definierten Zielgruppen in Schleswig-Holstein: Best Ager, Anspruchsvolle Genießer und Neue Familien.
  5. TOP-Reiseentscheidungsgründe für Lübeck und Travemünde sind Erreichbarkeit, Lage und Preis.
  6. Bei den Travemünde-Gäste stehen die Motive Meer und Natur im Vordergrund. Bei den Lübeck-Gästen ist es die Kultur und die Altstadt.
  7. Top-Ziele sind im Stadtgebiet Lübeck das Holstentor, der Altstadtbummel, die Kirchen, Gänge und Höfe, das Café Niederegger und das Rathaus.
  8. Top-Ziele in Travemünde sind die Strandpromenade, Shopping, der Fischereihafen, ein Ausflug nach Lübeck, der Priwall und die Viermastbark Passat.
  9. 85 Prozent der Gäste Lübecks und Travemündes reisen in Begleitung. Der Anteil Alleinreisender ist in Lübeck deutlich größer als in Travemünde.
  10. Die Gäste werden vor allem durch Empfehlungen, das Internet und Reiseführer auf das Reiseziel Lübeck und Travemünde aufmerksam.
  11. Hauptinformationsquelle vor der Reise nach Lübeck und Travemünde ist mit 58 Prozent das Internet.
  12. Bei den Travemünde-Gästen spielen sowohl die Tourist-Information als auch das klassische Gastgeberverzeichnis eine stärkere Rolle als im Stadtgebiet Lübeck.
  13. Wichtigste Buchungsmedien in Lübeck und Travemünde sind insgesamt das Internet mit 48 % und nach wie vor das Telefon mit 43 %.
  14. Wichtigste Buchungsstellen sind die Vermieter direkt (57 %) und die Tourist-Informationen in Lübeck und Travemünde mit 24 %.
  15. Zwei Drittel der Gäste Lübecks und Travemündes übernachten nach eigener Kenntnis in einer klassifizierten Unterkunft.
  16. Der überwiegende Teil der Lübeck- und Travemünde-Gäste nutzt das Auto für die Anreise (68 %).

 

Mit dem Ergebnis können die touristischen Akteure sehr zufrieden sein
Insgesamt ergibt sich mit einer Durchschnittsnote von 1,9 ein guter Gesamteindruck. Lübeck wurde mit der Note 1,8 (2008: 1,9) und Travemünde mit einer 2,0 (2006: 2,1) bewertet.

Die vollständige Gästebefragung 2011 finden Sie hier.

++ 2017 findet eine neue Erhebung statt. Die Ergebnisse aus dieser Erhebung werden im Frühjahr 2018 an dieser Stelle veröffentlicht. ++

Aktuelles

26|05|2017

Mitgliederversammlung des UNESCO Welterbestätten Deutschland e.V. in Hamburg

Lübeck mit Barbara Schwartz weiterhin mit einem Sitz im Vorstand vertreten  weiterlesen »

23|05|2017

Travemünde JAZZT am Pfingstwochenende

Das internationale Jazzfestival am Meer, 02. – 05. Juni 2017  weiterlesen »

19|05|2017

Pin it! Social Media des Mittelalters #PIEHM

Sonderausstellung des Europäischen Hansemuseums Lübeck vom 19. Mai bis 6. August 2017 in der Werkstatt "Changes" im Burgkloster.  weiterlesen »