Pressemeldungen

13|09|2018

OstseeLIFE

Mit OstseeLIFE, der deutschlandweit ersten virtuellen Unterwasser-Realität (VR), macht der NABU die Geheimnisse und Schönheiten eines heimischen Meeres für jeden erlebbar.

In den Tiefen der Ostsee verbirgt sich ein faszinierendes Unterwasserreich. Wogende Seegraswiesen, Sandbänke und artenreiche Steinriffe sind das Zuhause von Seenadeln, Robben und Schweinswalen – der einzigen heimischen Walart Deutschlands. Erstmals kann jeder die Geheimnisse und Schönheiten der Ostsee nun selbst erleben – ohne Flossen und Schnorchel, von zu Hause oder unterwegs. Möglich macht dies der NABU mit OstseeLIFE, der deutschlandweit ersten virtuellen Unterwasser-Realität (VR) zu einem heimischen Meer.

Der NABU möchte mit Ostsee LIFE dafür sensibilisieren, wie gefährdet die faszinierende Meeresumwelt vor unserer Haustür bereits ist. Wir Menschen bringen sie täglich aufs Neue aus dem Gleichgewicht: Überfischung, industrielle Nutzung, intensiver Schiffsverkehr und die andauernde Verschmutzung bedrohen die Tier- und Pflanzenvielfalt der Ostsee.

Schönheiten der Ostsee erleben
 
Zwei Wochen und mehr als ein Dutzend Tauchgänge brauchten die Filmemacher, um sechs marine Lebensräume ins Bild setzen zu können. Mit dabei: Die Seegraswiese, Lunge und Kinderstube der Ostsee, das Millionen Jahre alte Kreideriff vor Rügen oder alte Schiffswracks, die Dorschen und Meeraalen eine neue Heimat geben. So entstand ein Kaleidoskop der Ostsee mit einer Vielfalt, die ihr wohl nur wenige zutrauen.

Täuschend echt wird der „Tauchgang“ durch die Ostsee mit einer VR-Brille. Über die innovative Technik „Authentic VR“ steuern Nutzer die virtuelle Reise durch die faszinierende Unterwasserwelt mit den eigenen Augen.

Zum virtuellen Tauchgang: nabu.de/ostsee-life

 

Quelle: NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.