Pressemeldungen

23|04|2020

#CoronaRockdown Lübeck - Das virtuelle Band-Festival

Virtuelles Benefizkonzert am 01. Mai 2020 - Premiere für #CoronaRockdown Lübeck! Der Verein Musikkultur Lübeck e.V. bietet in Kooperation mit der Firma SG Medientechnik mit „CoronaRockdown Lübeck“ ein ganz neues Format für Konzerte mit Lübecker Bands auf digitaler Ebene.

Das erste Benefizkonzert wird per Livestream am Freitag, 01. Mai 2020, um 20.30 Uhr auf Youtube und auf Facebook veröffentlicht und auf coronarockdown.de gestreamt. Ebenfalls aufrufbar ist das Konzert auf www.luebeck-tourismus.de und www.kulturtreibhaus.de. Mit dabei sind mit jeweils drei Songs die hochklassigen Lübecker Bands Humming Bee, Aggregat und Lutopia Orchestra sowie die Lübecker Musiker Florian Künstler und Martin Kämpfer. Weitere Konzerte mit Künstler:innen aus Lübeck sind geplant.

Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau übernimmt die Schirmherrschaft und moderiert das Konzert. Der Spendenerlös des Benefizkonzertes soll dem #Kulturhilfe SH-Fonds des Landeskulturverbandes Schleswig-Holstein zu Gute kommen. Die künstlerische Leitung für das neue Konzertformat liegt bei Lukas Schick und Kristoph Krabbenhöft vom Verein Musikkultur Lübeck e.V.. Für die technische Umsetzung sorgt die Firma SG Medientechnik.

Das Konzert wurde im Vorfeld aufgezeichnet - jeder Musizierende wurde einzeln vor einem Greenscreen gefilmt und aufgenommen - und erst in der Nachbearbeitung wurden die Bands virtuell zusammengefügt. "Wir wollen mit diesem neuen Format Lübecker Musikerinnen und Musikern helfen. Der Shutdown des öffentlichen Lebens in Folge der Covid-19 Pandemie trifft Kulturschaffende auf der ganzen Welt derzeit mit voller Härte. Auch die freiberuflichen Musikerinnen und Musiker in der Hansestadt Lübeck sind stark betroffen", erläutern Kristoph Krabbenhöft und Lukas Schick vom Verein Musikkultur Lübeck e.V. die Initiative. "Für viele Künstlerinnen und Künstler wurden alle Termine bis in den späten Sommer hinein bereits abgesagt, zumeist wird kein Ausfallhonorar gezahlt. Es ist darüber hinaus absehbar, dass Veranstaltungen mit vielen Menschen wie Konzerte erst im späteren Verlauf der Pandemie wieder möglich sein werden."

"Lübeck beweist sich auch in dieser Zeit als Kulturstadt mit kreativen Ideen und ich freue mich, dieses alternative Kulturkonzept unterstützen zu können", so Lübecks Bürgermeister und Schirmherr der Aktion Jan Lindenau. "Das kann ein echtes Konzerterlebnis natürlich nicht ersetzen, aber sicherlich helfen, die Zeit des "Abstandhaltens" zu überbrücken. Ich danke allen Musizierenden und Partner für ihr Engagement."

Viele künstlerische Inhalte werden in dieser Zeit im Internet kostenfrei zur Verfügung gestellt und es entsteht leider der Eindruck, dass das auch künftig so bleibt. Der Verein Musikkultur Lübeck e.V. möchte diesem Wertverlust von Musik entgegentreten und die an dem Projekt beteiligten Musiker:innen mit angemessenen Gagen bezahlen. Auf Wunsch der an dem Projekt beteiligten Lübecker Musikkünstler:innen soll der Spendenerlös dem #Kulturhilfe SH - Fonds des Landeskulturverbandes Schleswig-Holstein zu Gute kommen. Dieser Fonds wird derzeit auch von Lübecker Künstler:innen genutzt und hilft vielen ungemein.

#CoronaRockdown Lübeck ist eine Initiative des Vereins Musikkultur Lübeck e.V. in Kooperation mit SG Medientechnik, dem Lübeck Management e.V., der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH und dem Kulturtreibhaus. Sie wird finanziell unterstützt von der Possehl-Stiftung, der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck und der Hansestadt Lübeck, Fachbereich Kultur und Bildung/Kulturbüro. Der Rasmussen Gemüsegroßhandel sorgt für die kontaktfreie Verpflegung der Musizierenden und der an der Produktion Beteiligten. Infos unter musikkultur-luebeck.de. +++

Künstlerinfos:

HUMMING BEE
Folk und der pulsierende Zeitgeist des urbanen Lebens bilden die musikalische Identität der Band HUMMING BEE. Ihr Debüt-Album Cheerful Sounds spiegelt dies vom ersten bis zum letzten Ton wider. Es groovt, es ist sphärisch, mal leicht, mal schwer. Ihre Musik ist einladend, direkt und schnell im Ohr, voller Raffinessen und klanglicher Überraschungen - etwas für Bauch und Kopf. So vielseitig wie die Emotionen sind auch die Klangfarben von HUMMING BEE, die mal vom Banjo, mal vom Bläsersatz, mal von der packenden Rhythmusgruppe geprägt werden. Hier und da schleichen sich Synthesizer-Sounds ein, die genauso eine neue Dimension eröffnen wie mehrstimmige Chorsätze. All das - mit kreativen und tiefgründigen Texten kombiniert - ergibt HUMMING BEEs warmen und stimmungsvollen Folk-Pop mit seiner besonderen Ausstrahlung und energetischen Aura. Kurz gesagt, HUMMING BEE macht Musik, die vieles kann: zum Nachdenken anregen, zum Träumen verleiten, zum Tanzen euphorisieren.

Florian Künstler
Der Traum vom besseren Leben. Der Lübecker Songschreiber Florian Künstler ist einer der eindringlichsten und interessantesten neuen Sänger des Landes. Eng verwurzelt in Liedermacher- und Folk-Tradition beschwört Künstler mit maximaler Pop-Sensibilität die Unwägbarkeiten des Lebens. Sein Material ist die eigene Biografie, das macht ihn so gut. Tage, wie er sie in "Du hast 'nen Freund in mir" beschreibt, kennt der Lübecker Songschreiber und Sänger Florian Künstler nicht nur vom Hörensagen, er hat sie selbst erlebt. "Es gibt so Tage, an denen du denkst, die Straße wird einfach nicht weiterführen", singt Künstler in dem Song zu reduzierter Gitarrenbegleitung, "zu viel Gepäck auf deinen Schultern, und zu viel Chaos, um dich selbst zu spüren."

Aggregat
Nach der Gründung 2015 haben die drei Musiker André Wittmann, Daniel Sorour und Matho Thomsen mehrere Monate am Soundgewand gefeilt: Wie schafft man es, Cello, Synthesizer und Drumset akustisch unter einen Hut zu bekommen. Viele Farbexperimente schufen die Grundlage für ein Arbeiten an einer musikalischen Form. Die soll schließlich interessant sein - ohne Gesang und ohne Popschemata zu bedienen. Minimal als Grundlage aber trotzdem im Jetzt. Nach weiterer monatelanger Arbeit konnte ein Weg gefunden werden, Sound mit Struktur, Harmonie und Melodie zu einem schlüssigen Ganzen zu verbinden. 2018 hatte Aggregat sein Debut auf der Fusion, danach eine Musikvideoförderung mit der Filmwerkstatt Visual Distractions. In 2019 wurden die Bühnen größer, eine Einladung nach Rio de Janeiro und eine Albumproduktion in den Clouds Hill Studios bilden weitere Meilensteine.

Martin Kämpfer
Wenn Martin Kämpfer etwas macht, dann richtig: Er sucht nach Tönen und Worten für seine eigene Geschichte und erschafft Songs, die authentischer nicht sein könnten. Ob ein schmerzhafter Verlust betrauert wird in "Mein Herz", tiefe Verbundenheit zu seinem besten Kumpel in "Keine Maske" oder blinde Liebe in "Du und ich" zelebriert wird: Bei Auftritten merkt selbst der letzte Zuschauer, dass die Emotionen in jedem Song aufs Neue echt sind und Martin heute Positivität und Power aus jeder Pore ausstrahlt. Trotzdem scheut er sich nicht, seine tiefsten Gefühle auf der Bühne offen zu legen. Egal ob begleitet von fetter Live-Band oder pur mit der Stimme. Das erste Album heißt "Mut" und genau das ist es was man braucht, wenn man von Null auf Hundert in ein neues Lebenskapitel durchstarten will und ein echter Kämpfer ist.

Lutopia Orchestra
Triefnass, leidenschaftlich dreckig spielt das Lutopia Orchestra einen Stilmix aus heavyfunky Blues, Rock und Garage. Geradeheraus und wirkungsvoll. Onemanband Toni und Antonia am Kontra- und E-Bass. Zu zweit massiv besetzt mit Tasten, Balg, Blech, Drums, etlichen Saiten und speziellen Gitarren sind sie ein illustres Augenmusik Phänomen. Shake off your blues!

Quelle: LTM